VITTORIO RICCI

SERENGETI 

22.10.19 - 30.12.19

 

 

 

 

Diese Bildersammlung wurde von dem preisgekrönten italienischen Fotografen Vittorio Ricci erstellt, der während der großen Wildebeast-Migration eine Reise in die Serengeti unternahm.

Die Serengeti ist eine Savanne, die sich vom Norden Tansanias, östlich des Victoriasees, bis in den Süden Kenias erstreckt und eine Fläche von etwa 30.000 Quadratkilometern bedeckt.

"The Great Wildebeest Migration" - die jährliche Wanderung von Gnuherden durch Nordtansania und Kenia ist ein wahrhaft spektakuläres Ereignis. Über zwei Millionen Gnus, Zebras und Gazellen durchstreifen in regelmäßigen Abständen die Ökosysteme der Serengeti und Masai Mara auf der Suche nach grüner Weide.

Vittorios Arbeit zeigt in eindrücklicher Weise die Schönheit und Dimension dieses einmaligen Naturspektakels.

 

 

 

Naturfotograf, geboren in Genua, Italien, wo er lebt und arbeitet.

Seine Fotoaktivitäten beginnen in den 80er Jahren, mit Dias seit fast 20 Jahren und jetzt mit Digitalkameras, seit 2006.

 

Er war Mitwirkender bei Alpitour Italia, Kuoni Gastaldi Tours, De Ferrari Editore zur Erstellung von Reisekatalogen und Büchern. Seine Werke wurden im Politeama Genovese Theater, im Naturhistorischen Museum G. Doria von Genua und in Sammelausstellungen in der Festung Bard (Aosta), im Schloss Malgrate in Villafranca Lunigiana (Massa), im Ausstellungszentrum S. Michele degli Scalzi (Pisa) und in der JPEG Photogalerie Milano ausgestellt.

 

Seine Arbeiten wurden mit Einzelaufnahmen und persönlichen Portfolios in Foto-, Reise- und Naturmagazinen wie : "Geo-Italien", "Fokus wild", "TuttiFotografi", "Asferico", "Fotografare", "I luoghi dell'infinito", "Soprattutto", "Oasis", "Landscape Photography Magazine", "Fotografia Reflex", "La Rivista della Natura", "Rendez Vous", "Le Pays du Paradis", "Euronatur", "Los senderos de la luz", "Les photographes de l'espoir", "HBW Special Volume Lynx Edition", "Nature's Best Photo Magazine Blog".

 

Unter seinen Hauptfotokrediten wurde er bei nationalen und internationalen Fotowettbewerben wie : "C.I.P.A." ausgezeichnet. Montier-en-Der (Frankreich), "Geo-Italien", "Asferico", "Delta im Fokus", "Gran Tour delle Colline", "National Geographic Italia", "Campionato Italiano di fotografia naturalistica", "Panasonic Photo Award", "Memorial Maria Luisa", "Oase Fotowettbewerb", "Wilde Wunder Europas", "Glanzlichter", "Siena IPA", "Biophotocontest INPC", "Festimages Nature", "Festival Nature d'Ariege", "Illustrare la Natura", "Fotografare il Parco", "Fondation Grand Paradis".